Auf den Spuren des Mittelalters

Schloss Klippenstein

Schloss Klippenstein ist das bedeutendste Bau- und Kulturdenkmal der Stadt Radeberg. Die im 13.Jahrhundert gegründete Burganlage ließ Kurfürst Moritz ab 1543 zum Jagdschloss der Wettiner ausbauen.

In den restaurierten historischen Räumen der Hauptburg geben verschiedenen Ausstellungen auf mehr als 800 qm Auskunft über die Historie der Schlossanlage sowie des Amtes und der Stadt Radeberg.

Veranstaltungen, Konzerte und Tagungen auf Schloss Klippenstein

Vielfältige Sonderausstellungen sowie jährlich mehr als 40 ausgesuchte Lesungen und Konzerte ergänzen das Angebot und machen Schloss Klippenstein zum kulturellen Zentrum für Radeberg und die Region. Feierliche Anlässe können auf Schloss Klippenstein würdevoll oder auch zünftig begangen werden. Auch für Tagungen sind die Räumlichkeiten bestens geeignet.

Im Schloss befinden sich moderne sanitäre Anlagen  mit Behinderten WC und Baby-Wickeltisch. Für Behinderte ist das Schloss nur bedingt geeignet. Es sind Treppen zu bewältigen, ein Scalamobil kann jedoch bei Bedarf zu Verfügung gestellt werden.